Fragen & Antworten

Hier finden Sie Fragen und Antworten zu allen Themen rund um unser Behandlungsspektrum, speziell zu herausnehmbaren und festen Zahnspangen, damit Sie im Notfall sofort Hilfe erhalten.

Behandlung

Allgemeine Fragen zur Behandlung

Warum sollte eine kieferorthopädische Behandlung durchgeführt werden?

Durch Kiefer- oder Zahnfehlstellungen und Fehlfunktionen der Zunge, Muskulatur, etc. können Atmen, Sprechen und Kauen beeinträchtigt werden.

 

Eine häufige Ursache für Fehlstellungen sind Daumenlutschen oder vorzeitiger Milchzahnverlust. Eine effektive Zahnpflege ist in diesen Fällen nur schwer möglich.

 

Neben den funktionellen Aspekten, sprechen auch schöne Zähne und ein attraktives Lächeln für eine kieferorthopädische Behandlung und beeinflussen die psychosoziale Entwicklung und das Wohlbefinden positiv.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten Besuch beim Kieferorthopäden?

Funktionelle Zahn- oder Kieferfehlstellungen, wie Kreuzbiss, großer Überbiss oder offener Biss, erfordern einen frühen Behandlungsbeginn. Im Alter von 5 – 6 Jahren oder sobald die Milchschneidezähne gewechselt haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin zur Früherkennung.

 

Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Frühbehandlung.

Welche Spange ist die richtige für mein Kind?

Kieferfehlstellungen im frühen Wechselgebiss sind mit losen Spangen (Bionator, Fränkel & Co) erfolgreich zu behandeln, wenn noch ausreichend viel Wachstumszeit vorhanden ist. Bei den Mädchen endet dieser Zeitraum mit ca. 12 Jahren, bei den Jungen etwas später.

 

Zahnfehlstellungen werden mit der festen Spange ab der zweiten Wechselgebissphase korrigiert.

Unterstützt Osteopathie das Tragen einer festen Spange?

Wir verwenden das selbstligierende Damon® Bracket System, das mit sehr geringen und gleichbleibenden Kräften auf die Zähne und die Kiefer wirkt. Dadurch entstehen deutlich weniger Nebenwirkungen, wie Kopf- und Nackenschmerzen. Während einer kieferorthopädischen Behandlung ist die osteopathische Therapie förderlich.

Herausnehmbare Zahnspange

Fragen und Probleme mit der herausnehmbaren Zahnspange

Meine herausnehmbare Zahnspange drückt!

Ein Druckgefühl an den Zähnen ist wünschenswert, um die Zähne bewegen zu können. Drückt es allerdings länger an der Schleimhaut, kann eine schmerzhafte Druckstelle entstehen. Bitte rufe in der Praxis an und vereinbare einen SOS-Termin.

Mein Milchzahn wackelt und daher kann ich die Zahnspange nicht mehr einsetzen!

Solltest du dich nicht zeitnah vom störenden Milchzahn befreien können, vereinbare bitte einen SOS-Termin bei uns oder deinem Zahnarzt.

Warum passt meine herausnehmbare Zahnspange nicht mehr?

Aufgrund eines Zahnwechsels oder anderer Gegebenheiten, wie zum Beispiel ungenügende Tragezeit der Spange, kann es passieren, dass deine Zahnspange nicht mehr passt. Bitte rufe in der Praxis an und vereinbare einen SOS-Termin.

Meine Spange ist gebrochen!

Ist nur ein wenig Kunststoff abgebrochen und stört dich das abgebrochene Teil nicht, reicht es, uns bei der nächsten Kontrolle zu informieren. Eine scharfe Kante am Kunststoff kann vorübergehend mit Hilfe einer Nagelfeile selbst geglättet werden.

 

Kannst du die Spange allerdings nicht mehr einsetzen oder tragen, da sie nicht mehr passt oder sie unangenehm drückt, vereinbare bitte einen SOS-Termin in der Praxis.

Ich habe meine Zahnspange verloren!

Bitte umgehend einen Termin mit uns vereinbaren! Wir können dir im Anschluss eine neue Zahnspange anfertigen, um deine Behandlung weiter erfolgreich durchzuführen.

Feste Zahnspange

Fragen und Probleme mit der festen Zahnspange

Mein Bracket oder ein Band ist lose!

Ist das Bracket noch am Bogen befestigt, kannst du Schutzwachs verwenden. Bitte rufe uns an und vereinbare einen SOS-Termin, um das Bracket wieder zu befestigen.

 

Hat sich das Bracket vom Bogen gelöst, bring es bitte zum nächsten Termin mit.

 

Hat sich das Band vom Zahn gelöst, vereinbare bitte schnellstmöglich einen Termin, um das Band wieder zu befestigen.

Mein Bogen ist aus dem Bracket gerutscht!

Versuch den Bogen mit Hilfe einer Pinzette wieder in das Bracket zu stecken. Kannst du dir nicht helfen, verwende kurzfristig das Schutzwachs und vereinbare einen SOS-Termin mit uns.

Mein Bogen piekt und ich bin im Urlaub!

Versuche zunächst den Bogen mittels einer Pinzette wieder mittig zu schieben. Falls das nicht funktioniert, klebe etwas Schutzwachs oder zuckerfreien Kaugummi auf das Bogenende und suche gegebenenfalls einen Kieferorthopäden in deinem Urlaubsort auf.

Ich habe Schmerzen nach dem Einsetzen der festen Zahnspange oder nach einem Bogenwechsel!

Besonders in den ersten 24 bis 72 Stunden nach Einsetzen einer festen Zahnspange oder bei einem Bogenwechsel können die Zähne empfindlich reagieren. Dieses Spannungsgefühl klingt nach dem genannten Zeitraum normalerweise wieder ab. Sollten die Schmerzen länger als 72 Stunden andauern, bitten wir dich, einen SOS-Termin zu vereinbaren.

Ich habe eine neue Zahnlücke bemerkt!

Während der Behandlung können zwischenzeitlich Zahnlücken entstehen. Das ist normal und auch gewollt. Diese Lücken werden im Laufe der weiteren Behandlung wieder geschlossen. Solltest du dir unsicher sein oder Bedenken haben, rufe uns an und wir helfen dir gerne weiter.

Eine Gummikette ist gerissen oder ein Häkchen zur Befestigung der Gummizüge hat sich gelöst!

Bitte rufe uns umgehend an und vereinbare einen SOS-Termin.

Bei meinem Retainer hat sich eine Klebestelle gelöst!

Bitte melde dich zeitnah bei uns um einen SOS-Termin zu vereinbaren. Zieh bitte nicht den kompletten Retainer aus dem Mund, da dieser sonst neu gefertigt werden muss. Eine Klebestelle kann dagegen leicht erneuert werden.